Das Tierkreiszeichen WIDDER
vom 21.03. - 20.04.

Der Winter ist noch nicht ganz vorüber, aber alles ist im Umbruch, wächst und erneuert sich.

Die Astrologen vergleichen die Wesenszüge eines Menschen, der im Zeichen des Widders geboren ist, mit denen des Frühlings, einer Zeit, in der die Natur erwacht und Lebensimpulse setzt. Und der Widder blickt voll Zuversicht und Tatendrang in die Zukunft. Er spürt die aufkeimende Kraft in der Natur und wird von dieser Energie selbst angetrieben, die Welt neu zu erobern.

Wegen dieser Kraft und Vitaliät ist dem Widder der Mars zugeordnet. Die Lebenskraft, das Feuer, in seiner kardinalen d.h. stärksten Form, leiten das neue Jahr ein. Alles, was vom Widder beeinflusst wird, hat Anteil an dieser enormen Energie.




Das Tierkreiszeichen WIDDER Verträglichkeit
mit anderen Tierkreiszeichen


Das Tierkreiszeichen WIDDER

Das erste Feuerzeichen im astrologischen Jahreszyklus ist der Widder.
Der Widder-Geborene ist kein Mensch, der lange überlegt, Gefühlen oder Träumen nachhängt, sein Lebenselexier ist die Tat. Immer muss er in Bewegung bleiben. Am liebsten folgt er seinen spontanen Ideen sowie seiner Begeisterungsfähigkeit - und genießt das Leben in vollen Zügen. Von außen braucht er keine Anregungen, im Gegenteil sein dynamisches Wesen vermag andere mitzureißen. Wo er auftaucht, ist immer etwas los. Er reagiert schnell und heftig und nimmt sich selten Zeit, sein Handeln genau zu überlegen. Wenn er es doch tut, besteht die Gefahr, dass seine Impulsivität seine eigenen Pläne gefährdet.

Mit seinem eigenen Innenleben befasst sich der Widder kaum. Er geht so sehr in seinem Tatendrang auf, dass er glaubt, das sei völlig überflüssig. Er ist kaum lange zu entmutigen. Misserfolge ignoriert er, indem er sich anderen Dingen zuwendet. Bei ihm kann ein starkes Gefühl schnell durch ein anderes ersetzt werden, wie es bei allen Feuerzeichen der Fall ist. Er ist überhaupt nicht nachtragend. Dazu braucht er nichts zu verdrängen. Als natürliche Gabe stehen ihm ungeheuere Energien zur Verfügung, und sein Temperament zwingt ihm dazu, diese unbändigen Energien freizusetzen. Doch diese Art kann nicht nur ihm, sondern auch seiner Umgebung Schwierigkeiten bereiten. Es ist leicht nachvollziehbar, dass Dauerhaftigkeit und Verlässlichkeit nicht seine Stärken sind. Sein Engagement für eine Sache wird schnell für eine andere interessantere Angelegenheit aufgegeben. Auf ruhigere Mitmenschen kann sich diese Wesensart schon mitunter störend auswirken.

Der Widder hasst Zwänge, Langeweile und Unklarheit. Er kommt gut klar mit deutlichen Gegensätzlichkeiten wie Schwarz und Weiß, Gut und Böse, Ja und Nein. Durch herausforderndes Verhalten erprobt er gern seine Grenzen und bricht die Grenzen. Der Widder ist der Krieger im Tierkreis. Er meidet Gruppen und Führer, ist ein ausgesprochener Individualist.

Um Anschluss zu finden, bedient er sich des Flirts oder, falls dies nicht möglich ist, des Streits. Irgendein Kontakt ist besser als keiner. Natürlich geht es dem Widder beim Kampf um den Sieg - an allen Fronten und um jeden Preis. Konkurrenz verleiht seinem Leben die Würze. Es überrascht daher gar nicht, dass der Widder große Schwierigkeiten hat, dauerhafte Liebesbeziehungen zu knüpfen.Widder-Menschen sind zwar sehr gefühlvoll und leidenschaftlich, aber auch recht unbeständig.

Verträglichkeit mit anderen Tierkreiszeichen

Die folgenden Darstellungen sind nur Anhaltspunkte dafür, welche Tierkreiszeichen mehr oder weniger gut miteinander harmonieren. Erst durch einen genaueren Vergleich der Geburtshoroskope mit Aszendentenberechnung läßt sich im Einzelfall erkennen, wo die Möglichkeiten und Schwierigkeiten einer Beziehung liegen.

WIDDER und WIDDER
Zwei Widder, ein leidenschaftliches und temperamentvolles Paar - diese Kombination garantiert ein abwechslungsreiches Leben. Streit und heftige Auseinandersetzungen gehören für beide dazu. Für andere können Beziehung und Auftreten der beiden manchmal etwas sehr energievoll und hektisch wirken.
WIDDER und WAAGE
Im Tierkreis liegen sich die beiden Zeichen gegenüber und bilden ein Gegensatzpaar. Jeder vertritt die Seite der Persönlichkeit des anderen, die in dessen Leben zu kurz kommt. Sie faszinieren sich gegenseitig, und wenn beide bereit sind, sich mit ihren unbewussten Seiten auseinander zu setzen, kann die Beziehung trotz aller Gegensätzlichkeiten sehr fruchtbar werden.
WIDDER und STIER
Der eine ist stürmisch und auf stete Veränderung bedacht, der andere ist still und zurückgezogen, das geht selten gut. Man steht sich eher fremd und verständnislos gegenüber, da das jeweilige Lebensgefühl doch sehr verschieden ist.
WIDDER und SKORPION
Hier trifft Feuer auf Wasser, im Temperament sind beide völlig fremd. Außerdem haben beide eine kämpferische Natur. Es fällt ihnen schwer, den anderen zu akzeptieren. Ernste Streitereien könnten zu einem langandauernden und ermüdenden Krieg führen.
WIDDER und ZWILLINGE
Da beide gern in Bewegung sind, können sie gut miteinander auskommen. Dazu sind sie unterschiedlich genug, um sich für den anderen zu interessieren. Sie können sich gegenseitig für eine lange Zeit die Abwechslung bieten, die sie benötigen.
WIDDER und SCHÜTZE
Da beide Feuerzeichen sind, haben sie das gleiche Temperament und verstehen sich auf Anhieb und ergänzen sich sehr gut. Der Schütze wird die gemeinsamen Ziele vorschlagen und dem Widder damit einen größeren Rahmen für seine Aktivitäten geben. Dieser wird dafür sorgen, dass die Pläne und Vorhaben des Schützen auch in die Tat umgesetzt werden.
WIDDER und KREBS
Hier trifft eine Feuerzeichen auf ein Wasserzeichen. Und so vertragen Sie sich auch - wie Feuer und Wasser. Sollte trotzdem eine Beziehung zustande kommen, so wird das Zusammenleben eine einzige Übung in Toleranz und Verständnis sein.
WIDDER und STEINBOCK
Hier ist eine Verständigung fast ausgeschlossen: ein feuriger und impulsiver Widder und ein beherrschter und kühl planender Steinbock. Da beide die Situation bestimmen wollen, geraten sie immer wieder aneinander.
WIDDER und LÖWE
Man versteht sich sofort und findet in dem anderen eine verwandte Seele. Die Strebsamkeit und der Ehrgeiz des Löwen harmonieren gut mit dem kämpferischen Geist des Widders. Sie können beide sehr viel miteinander erreichen, wenn sie die gleichen Ziele planen.
WIDDER und WASSERMANN
Hier ist eine ideale Mischung zu finden, in der sich die Tatkraft des Widders mit dem Verstand des Wassermanns verbindet. Beide sind aufgeschlossen für neue Unternehmungen und werden ein abwechslungsreiches und aktives Leben führen können.
WIDDER und JUNGFRAU
Die ängstlich Jungfrau und der draufgängerische Widder stehen sich völlig verständnislos gegenüber. Den Widder wird es möglicherweise reizen, die spröde Jungfrau zu erobern, aber wenn er entdeckt, dass sie sich auch unter seinem Einfluss nicht ändert, wird er schnell das Interesse verlieren. Der Jungfrau wird das Leben mit dem Widder zu unsicher und sprunghaft sein.
WIDDER und FISCHE
Für den Widder lebt der Fisch in einer Traumwelt, die für ihn nicht verständlich ist. Die sanfte Art des Fisches mag den Widder für eine gewisse Zeit als Eroberer reizen, aber er läuft Gefahr, den zarten Fisch zu verletzen. Beide sind sich so fremd, dass sie lieber Abstand von einander halten sollten.



Wir haben für dieses Sternzeichen
ein interessantes Angebot im Programm:

3D-Glaskunst mit gelasertem Sternbild im Glasquader oder in der Glaskugel auf einem Untersatz mit farbwechselndem LED-Licht.

Informieren Sie sich hier: Informieren Sie sich hier:

Zurück